skip to content

Laurence Müller, Scientific Employee

University of Cologne
Faculty of Mathematics and Natural Sciences
Institute of Chemistry Education
Classen-Kappelmann-Strasse 24
D-50931 Koeln

Room 1.19
Phone: +49 221 470-76608
Fax: +49 221 470-4949
laurence.muellerSpamProtectionuni-koeln.de

Forschungsthema

Förderung der Bewertungskompetenz im inklusiven Chemieunterricht durch Stärkung der Diagnosekompetenz der Lehrenden

Der Begriff der Bewertungskompetenz ist in der fachdidaktischen Forschung ein divers diskutiertes Konstrukt, da sowohl für den Begriff der Kompetenz kein gemeinsamer Konsens existiert als auch der Bewertungsbegriff stark durch Alltagssprache aufgeladen ist. Im Promotionsprojekt sollen daher alltagsrelevante Entscheidungssituationen mit chemischer Fragestellung von Lernenden identifiziert werden, in denen sie bereit sind, sich naturwissenschaftliche Entscheidungsstrategien anzueignen. Erste Ergebnisse einer Pilotstudie deuten jedoch daraufhin, dass Lernende durchaus schon Schwierigkeiten beim Erkennen von Entscheidungssituationen mit chemischem Kontext haben. Demnach reicht es nicht aus, konstruierte Bewertungs-/ oder Entscheidungssituationen im Unterricht zu behandeln und zu hoffen, dass die Übertragung vom institutionellen Rahmen Schule in den Alltag selbstständig erfolgt. Vielmehr müssen die Lernenden dazu angeleitet werden, chemisch relevante Entscheidungssituationen in ihrem Alltag zu identifizieren, um sie durch Lehrenden dann zum Unterrichtsinhalt werden zu lassen.

Veröffentlichungen

Müller, L., Müller, S. & Reiners, Ch. S. (2021). Digitale Lernwelten ohne Programmierkenntnisse erstellen. CHEMKON. https://doi.org/10.1002/ckon.202100001.

Müller, S., Reiners, Ch. S. & Schmitz, L. (2021). e-lement: e-learning entwickeln mitsamt Evaluation durch neue Technik. In S. Habig (Hrsg.), Naturwissenschaftlicher Unterricht und Lehrerbildung im Umbruch? (S. 529–532), GDCP-Online-Jahrestagung 2020. Duisburg-Essen: GDCP.

Schmitz, L. & Reiners, Ch. S. (2021). Identifying everyday decision situations of learners in science education. In O. Levrini & G. Tasquier (Hrsg.), Electronic Proceedings of the ESERA 2019 Conference. The  Beauty  and  Pleasure  of  Understanding:  Engaging  with  Contemporary Challenges Through Science Education (S. 957–965). Bologna: ALMA MATER STUDIORUM – University of Bologna.

Schmitz, L., & Reiners, Ch. S. (2020). Alltägliche Entscheidungssituationen von Lernenden für den Chemieunterricht identifizieren. CHEMKON, ckon.202000006. https://doi.org/10.1002/ckon.202000006.

Reiners, Ch. S., Schmitz, L. & Mueller, S. (2020). Developing and Assessing E-Learning Settings by Digital Technologies. In M. Ludwig, S. Jablonski, A. Caldeira, & A. Moura (Hrsg.), Research on Outdoor STEM Education in the digiTal Age. Proceedings of the ROSETA Online Conference in June 2020 (pp. 213-216). Münster: WTM. https://doi.org/10.37626/GA9783959871440.0.28

Schmitz, L., & Reiners, Ch. S. (2019). Das Entscheidungstagebuch – Alltägliche Entscheidungssituationen von Lernenden im Chemieunterricht erkennen. MNU, 4(72), 320–324.

Schmitz, L., & Reiners, Ch. S. (2019). Entscheidungstagebuch – Bewertungskom­petenz individuell fördern. In C. Maurer (Hrsg.), Naturwissenschaftliche Bildung als Grundlage für berufliche und gesellschaftliche Teilhabe (S. 408–411), GDCP-Jahrestagung in Kiel 2018. Regensburg: GDCP.